PYROMANIA ARTS FOUNDATION

STRATEGIEN FÜRS NEUE JAHRTAUSEND

"Ins Hirn und ums Hirn herum geht es bei der abenteuerlichen Erforschung des Bewußtseins, wie sie unsere Generation derzeit erleben kann. Kaum haben sich Hypnose, Intoxikation, Schamanismus, Trance-Dance und Yoga als psychonautische Techniken zur Reise in den Innenraum der Psyche entpuppt, verwandeln sich diese zu Techniken der neuro-psychologisch elektronischen Revolution. Mindmachines, elektronische Gehirnstimulation, Holografie und Cyberspace in der Hand einer neuen Generation von Bewusstseinsforschern schaffen Räume und Foren und ersetzen das alte Weltbild des Menschen endlich in eines, das dem gegenwärtigen Stand der Bewusstseinsevolution entspricht. 

 

THE FOUNDATION

Das Pyromania Arts & Films Laboratory wurden 1985, in Holland, von B-Eden 123 aka. Boris Hiesserer (Temple Ov Psychick Youth & Psychick Warriors Ov Gaia) ins Leben gerufen, um Individuen eine Möglichkeit zu geben, sich auszudrücken und gemeinsam Projekte zu entwickeln. In unterschiedlicher Besetzung erarbeiten Künstler, Wissenschaftler, Realitäts-Hacker, -Designer und Trancetechniker und Schamanen seither multimediale Events, Netzwerk-Projekte und ganzheitliche Konzepte für das Globale Dorf.

Als Mysterienschule der Neuzeit realisiert die Pyromania Arts Foundation Projekte, Events und Publikationen, um durch Kunst, mit Liebe und Intelligenz das weiterzureichen, was in der Vision und der Erfahrung der Selbstumwandlung und des Einsseins mit dem Universum erfahren wurde und fördert zukunftsorientierte Konzepte im Globalen Dorf, um Strategien der menschlichen Ko-Evolution mit dem planetaren Gesamtorganismus zu Wege zu leiten.

Pyromania steht für die Kraft des Feuers, das Licht der Sonne, die Lebendigkeit des Geistes und das Herzatom; die spirituelle Flamme in jeglicher Lebensform.

 

THE PROCESS

- Magisches Projekt in Entwicklung -

Ausgehend vom ursprünglichem Selbstverständnis der elektronischen Tanz-Bewegung als einer Kultur der Liebe, der Selbstentfaltung und der Veränderung, ist die Pyromania Arts-Foundation seit nunmehr 25 Jahren an der Konzeption, Organisation und Gestaltung von Clubs, Open Air-Parties und Ambient Areas beteiligt, sowie an/von Lesungen, Konzerten, Informationsveranstaltungen, Ausstellungen, (Schwitzhütten-)Ritualen und der Walpurgisnacht-Feier auf der Heidelberger Thingstätte, jährlich zum ersten Mai.

Im Zentrum der Party- und Rave-Konzeption stehen multimediale Experimente mit dem Ziel der audio-visuellen Stimulation des Dancefloors und der 'zerebralen Festplatte'.

Einen wesentlichen Aspekt bilden dabei verschiedenste Video-Filme, die B-Eden mit dem MediaShaman VJ-Team als Video-Jockey Crew entsprechend der Atmosphäre und der Musik live mixt. Unser Archiv besteht aus eigenen Film- & Videoproduktionen, aus den verschiedenen Bereichen, die an unterschiedliche musikalische Stile anpassbar sind: von Ambient bis zu Schranz, von Tribal über House bis Experimentell.

In Bezug auf die Dekoration arbeiten die Crews vorwiegend mit Dia-Installationen und Flaggen bzw. Transparenten auf denen sich handgemalte Motive befinden, die im Zusammenhang mit dem Motto der Veranstaltung stehen oder einen eigenständigen Ausdruck bilden. Die von Alexander Lauterwasser (Kymatiker) und Boris Hiesserer realisierte Klanginstallation, genannt Sonic Water Sculpture, basiert auf Sound-erzeugten Wasser-Klang-Skulpturen. Bei ihrer Präsentation werden TVs und Videobeamer mit in die Gestaltung einbezogen. Zu den Clubs und Chill-Out-Zones, die von Pyromania gestaltet wurden, zählen unter anderen der Pyramid Club 101 (Manhattan), der milk! Club (Mannheim), das Oxygen Orgasm und Lovefield Open-Air (bei Berlin), das Dorian Grey und das Omen (Frankfurt/Airport).

Erfolgreich haben wir themenbezogene inhaltliche Ebenen für Parties und Raves entwickelt, ohne sie zu überfrachten. Neben den Flaggen, Dias und Videos verwenden wir dabei Flyer mit kurzen Botschaften, die an Gäste verteilt werden oder ausliegen. Nebst Flyern und Plakaten erarbeiten wir für Veranstaltungen in einigen Fällen auch Handzettel und Infowände, die durch kurze Texte und visuelle Motive über einzelne Themenbereiche informieren. So zum Beispiel über die Ziele einer bestimmten Benefiz-Veranstaltung oder die Grundideen der Party- und Cyber-Kultur.

Für Parties, Raves oder anderen Veranstaltungen besteht die Möglichkeit interaktiver Body-Paint­ Performances und des Live Action-Paintings, die Anreize geben und die Atmosphäre widerspiegeln. Auch gesonderte Exibitionen von Gemälden, Skulpturen und/oder Kollagen von Künstler/innen aus dem Pyromania-Umfeld sind realisierbar. Insbesondere bietet Pyromania seit Mitte der achtziger Jahre Bewußtseinstechnologie (Brain Machines) an, die den Gästen auf Veranstaltungen kollektiv Zugang zu neuen Erfahrungsräumen ermöglicht.

Auf Anfrage können wir mit unserer Brainbar frisch gemixte Mind-Food-Säfte anbieten, darunter energetisierende, aus Guarana und/oder der Spirulina-Alge gewonnene Getränke. Auch hier werden entsprechende Informationen über Zusammensetzung und Wirkung durch Handzettel und eine entsprechende Getränkekarte vermittelt.

 

THE ARTS I

- Video- und Musik-Projekte -

Zu den Video-Produktionen von Pyromania gehören u. a. die ’Sonic-Water-Sculptures’ - das sind gemeinsam mit dem Klangforscher Alexander Lauterwasser realisierte Wasser-Klang-Skulpturen, das TV-Orakel 'Video-Magick', die Filmdokumentation 'Secrets Ov Gaia' (gemeinsam mit der Golden Dawn Factory), die Filmperformance 'Sigilisation' und die Clips 'Tune in to Gaia' und ’Mind-Mirror’.

Mit der Präsentation der von Pyromania Arts dokumentierten Vorträge von Hans Peter Dür, Rupert Sheldrake, Timothy Leary, Dr. Albert Hofmann und Terence McKenna können die inmittens verstorbenen Denker auch künftig auf Partys virtuell präsent sein.

Pyromania hat die verschiedenen Entwicklungsstufen der Warehouse-, Acid-, Tekkno-, Chill Out-, Ambient- und Rave-Szene dokumentiert, in deren Rahmen B.-Eden als visueller Koordinator von Projekten und Events wie der Loveparade tätig war. Dabei wurden unter anderen  Bühnenvideos, Clips und VJ-Sets für die Psychick Warriors Ov Gaia, Psychic TV, Alex Patterson (Orb), D-man (milk! Club), Move D (Deep Space Network), Sven Väth, Dr. Motte, Eric Munson, Laurent Garnier, Mikey Dread, Richard Sun (ATOI), Spiral Tribe und der Mutoid Waste Company produziert.

Im Rahmen der Kasseler Dokumenta IX hostete Pyromania 1992 verschiedene Sendungen der Cyberspace-Installation “Van Gogh TV“, einem Live-Fernsehprojekt, das via Satellit bis nach Japan und in die USA ausgestrahlt wurde. Als erstes interaktives TV Europas ermöglichte es Zuschauer/innen über Telefon, Fax und Modem einen Eingriff in den Programmablauf. Während des hundert Tage dauernden Projekts gestaltete Pyromania acht Sendebeiträge.

Auf dem Label Source Records erschien 1993 – als Tribut an den LSD Entdecker Dr. Albert Hofmann - die elektronische Underground Vinyl-Compilation „50th Anniversary of LSD“ mit einem musikalischen Beitrag und dem Coverdesign von B-Eden.

Nach der Veröffentlichung verschiedener limitierter Tape-Compilations erschien 1996 auf Source-Records die CD 'Thee Frequency ov Truth' von Pyromania feat. B-Eden und Tom 1 (ex Crazy Babe Tom) an der unter anderem auch Terence McKenna, Timothy Leary, Albert Hofmann und William S. Burroughs beteiligt waren. Die als hybride-Soundkollage konzipierte Musiklandschaft vereint vielfältige Ambient-Einflüsse mit experimentellen Elementen und bildet die Klangmatrix für die oben genannten Wasser-Klang-Skulpturen.

In Gedenken an den mit 102 Jahren verstorbenen Schweizer Chemiker publizierten die Gaian Disciple Tools 2007 die MP3-Compilation “Ecce Panis Angelorum - Liebe Sucht Dich“, mit LSD-inspirierter Musik und Vortragspassagen aus Dr. Albert Hofmanns letzten öffentlichen Auftritten.

Eine weitere Publikation, die Pyromania mit den “Gaian Disciple Tools“ und dem “Doors of Perception Ethic Committee“ hervorgebracht hat, ist das 2008 erschienene Debüt Album des Band Kollektivs “Microdots“. Unter dem Titel „Liquid Time“ präsentiert auch dieses Werk Musikstücke, die beim Musizieren unter dem Einfluss chemisch-psychoaktiver Agenten entstanden.

 

THE ARTS II

- Magazin-, Buch-, CD-ROM- und DVD Projekte -

'Rave New World heißt das hauseigene CopyArt Magazin der Cyberkultur, dass Pyromania in unregelmäßigen Abständen produziert und publiziert. Darin wurde auch das erste 'Cybertribe'-Manifest veröffentlicht. Im Berliner Gestalten-Buch 'Localizer 1.0', das im Rahmen der Techno-Art Exibition ’Chroma-Park’ erschien, ist Pyromania Arts mit einem eigenen Beitrag vertreten.

Das 'Rave New World Special - Die Techno- und Rave-Kultur' sollte ursprünglich 1996 als Buch erscheinen. Das Projekt wurde jedoch im Alleingang unter dem Titel ’Cybertribe-Visionen’ von W. Sterneck herausgegeben. Es beinhaltet Beiträge von: Ambient Music Tribe, Albert Hofmann, Boris Hiesserer aka. B-Eden, Terence McKenna, Alexander Shulgin, Dr. Motte, Psychick Warriors Ov Gaia, Spiral Tribe 23, T.O.P.Y. u. v. a. Zu den Themenbereichen des Buchs zählen: Rave & Gesellschaft, Techno-Historie, Gegenkultur, Cybertribe, spirituelle Einflüsse, Love Parade, Goa, Warehouse-Parties, Tanz und Trance, Ambient-Music, LSD, Ecstasy, Hanf, Brain Food, Freie Liebe, Tantra, Piercing, Cyberspace, Interaktive Musik, Internet, Mind-Machines, Gaia Holismus etc.

Auf internationaler Netzwerk-Arbeit basiert die innovative, in 3D gestaltete und 1998 publizierte CDROM-CD-Compilation ’Der Alchemistische Kongress’, auf der mehrere hundert Musiker, Künstler, Wissenschaftler, Schamanen und internationale Gruppierungen vertreten sind. Acht Kapitel behandeln die Themen Psychedelische Bewegung, Schlüssel zum Selbst, Neue Sexualität, Stein der Weisen, Cyberculture etc.

Mit der HörBuch-Enzyklopädie ’MedienSchamanismus’ hat Pyromania den Begriff Technologie auf die schamanischen Ekstase-Techniken ausgeweitet. Das Werk erschien 2004 als DVD. 63 Vorträge zum Thema Bewusstsein schlagen Brücken von den schamanischen Wurzeln bis hin zur neuen Physik. Das aus der Fusion archaischer und modernster Wissenschaft geborene globale Netzwerk-Projekt der Bewusstseinsforschung wirkt dem Verlust von tradierter Weisheit entgegen und bildet eine Schnittstelle zum vegetativen Geist des Planeten. Die Archiv-Publikation der Pyromania Arts Foundation. mit Albert Hofmann, Timothy Leary, Terence McKenna, wurde publiziert durch das Doors of Perception Ethic Committee.

Mit der Publikation des Sachbuchs ’Das Brot der Engel - heilige Technologien visionärer Kultur’ liefern die Pyromania Arts Foundation und das Doors of Perception Ethic Committee 2016 einen außergewöhnlichen - die urzeitlichen Gefilde Edens mit der Erfindung der Schrift und des ersten Personal Computers verbindenden - Indizienbeweis zur Historie der bewusstseinserweiternden Sakraldroge LSD. Erschienen als Band 1 der Edition Cyberculture Studies im Verlag Andreas Mascha präsentiert es Boris Hiesserers 10-jährige Erforschung funktionaler Pflanzen-Sakramente. Sein neues Erklärungsmodell zur Entstehung der Religion im psychedelischen Schamanismus ist klarer und einleuchtender, als die etablierten, von Symbolismus durchtränkten Theorien.

 

THE ARTS III

- Global Networking -

Die netzwerkartige Zusammenarbeit mit verschiedenen internationalen Gruppen, die gleichermaßen altes überliefertes Wissen, wie auch die Entwicklungen der Gegenwart nutzen, gehört zu den Grundideen der Pyromania Arts Foundation. Es geht um das Hervorbringen von Cybertribe Netzwerken der Subkultur und der Neuen Infrastruktur, die durch die Entwicklung gemeinschaftlicher Strukturen, ein Gegengewicht zu zerstörenden Entwicklungen der Moderne bilden.

Zwischen 1984 und 1995 fungierte Pyromania als aktiver Netzwerk-Zugangs & Knotenpunkt (Accesspoint) des globalen Informations-Netzwerks ’Temple Ov Psychick Youth’. Infolge verankerte die Arts Foundation in Deutschland bzw. Europa Netzwerkprojekte wie den ’Cybertribe’. den ’Alchemistischen Kongress’ und ’Die Neue Energie Bewegung’.

Die Pyromania Arts Foundation ist der Neu-Heidnischen Bewegung zuzurechnen und initiierte ein Graswurzel-Gathering, das alljährlich am 1. Mai, im öffentlichen Raum stattfindet. 1989 ins Leben gerufen, ist das Heidelberger Walpurgisnacht-Ritual auf der Thingstätte als frei zugänglicher, kollektiver Übergangs-Ritus zu verstehen. Zur Jahrtausendwende stieg die Besucherzahl auf weit über 20.000 zumeist junge Besucher an, die aus allen Teilen der Republik anreisten.

Pyromania Arts kollaborierte u.a. mit folgenden Personen, Gruppen und Projekten:

Temple Ov Psychick Youth, Psychick Warriors Ov Gaia, Ambient Temple Ov Imagination, Genesis P. Orridge, Gaian Connnection, Gaian Disciple Tools, Doors Of Perception Ethic Committee, Timewave Zero, Flyer Research, Human Rays, Moksha, Electric Switches, Deutsch Amerikanisches Institut, Hans Cousto, Deep Space Metwork, Move D, TranceZenDance, Planet Art Network, Organic-Caravan, Moderne Anstalt Rigoroser Spakker, Thomas D, Brain Entertainment Laboratories, Akasha-Project, Klangwirkstoff-Records, Alexander Lauterwasser, Rupert Sheldrake, Hans Peter Dürr.

Pyromania Arts u.a. war beteiligt an: Thelematic Conference (Oxford), Pyramid Club (New York), milk! Club und HD800 (Mannheim), Tekknozid (Berlin), Europe against the Current (Amsterdam), Cyberdome (Europa), Van Gogh TV im Rahmen der Documenta IX (Kassel), Anjoona, 50th Anniversity of LSD, Oxygen Orgasm (Klosterode), Tales of Danceographic Oceans mit DJ Alex Patterson (the Orb), Kozmick Kinder­garden mit DJ D man (Heidelberg), Chromapark (E-Werk / Berlin), Loveparade (Berlin), Interference Festival (Tresor / Berlin), Lovefield Rave (Hamburg), Time Warp (Mannheim), VOOV (Hamburg), Eclipse Rave (Chile), Solipse Rave (Ungarn), Future Visions (Heidelberg), Euphoria (Dorian Gray, Frankfurt), Klangwirkstoff (Berlin), Rototom Sunsplash (Undine, Italien), New Healing (Hamburg) … etc.

DOORS OF PERCEPTION ETHIC COMMITTEE

„Als Kinder der Hochtechnologie und mit dem Transistorradio und dem Fernseher aufgepäppelte Baby-Boomer sind wir befähigt, uns der Evolution gemäß zu entwickeln und uns den in Erde, Körper und Bewusstsein eingebetteten, authentischen Fähigkeiten zuzuwenden, um die Illusion der Trennung endgültig zu überwinden und die - als Teufelswerk verschrieene - symbiotische Beziehung zwischen Mensch, Natur und Maschine wieder zu erfahren.“ Quelle: Medienschamanismus

 

Die durch das Heidelberger Doors Of Perception Ethic Comittee (DopeC) vertretenen Ethnologen, Psychologen, Historiker, Schamanismus-, Klang- und Bewusstseinsforscher streben eine Verschmelzung der schamanischen Wege des Wissens mit dem Gemeinwesen und seinen technologischen Errungenschaften an. Diese Fusion fördert verschiedenste gesellschaftliche Formen nachhaltiger, ökologisch verträglicher Weiterentwicklung innerhalb eines natürlichen Lebensraums und heilsame kollektive Erfahrungen zutage. Das DOPEC legt uns nahe den Begriff Technologie um das zu erweitern, was der Religionswissenschaftler Mircea Eliade “Schamanismus - die archaischen Techniken der Ekstase“ nannte!

Von der Warte aus, dass die Konsensrealität bislang nicht dazu beigetragen hat, ein Nervensystem zu entwickeln, das in Harmonie mit seiner natürlichen Umwelt zu existieren versteht, wollen die Grenzauflösenden archaischen Technologien und heidnischen Techniken als nützliche Werkzeuge verstanden werden, mit deren Hilfe die menschlichen Gemeinschaft aus dem Exil des rationalistisch-atomistischen Weltbildes und der daraus resultierenden spirituell vereinsamten Alltagswirklichkeit befreit werden kann.

In der Absicht das globale Bewusstsein der Verbundenheit wieder stärker ins Gewahrsein und in den Alltag integrieren, schafft DOPEC Projekte/Schnittstellen, die einen stereoskopischen Blick eröffnen - eine Sichtweise, welche die westlich-wissenschaftliche und die traditionell-schamanische Wirklichkeiten beidermaßen akzeptiert und es ermöglicht, die nur scheinbar getrennten Welten von Geist und Körper, von Wildnis und Zivilisation (wieder) als zusammengehörig zu erfahren.

Ein Modell dieser Fusion bietet der MedienSchamanismus. Da das mit der Erfindung des PCs angebrochene Informationszeitalter mit einer durch Medien geprägten, mangelhaften Abtastung der Wirklichkeit einhergeht, verkörpert der MedienSchamanismus als ganzheitlich ethisch-ästhetisches Paradigma eine Medien-Guerilla Stategie, die den Ausbruch aus den krankhaften Verhaltensmustern der allgemeinen Programme ermöglicht, die der Zeit und dem Kollektiv, in dem man lebt entsprechen.

Zu diesem Zweck entwirft das DOPEC zukunftsorientierte Strategien für das Globale Dorf, um gemeinsam mit der globalen Bürgerschaft die Arbeit an der sozialen Plastik voranzutreiben und menschliche Strategien der Ko-Evolution mit dem planetaren Gesamtorganismus zu Wege zu leiten.

Ein Beispiel dafür bietet unser aktuelles Netzwerkprojekt, die "Opens external link in new windowBiosphären-Synchronisation" genannte Planetaren Aktivierungskampagne.

Der Medienschamane

Die Zeit ist reif für eine Fusion der schamanischen Wege des Wissens mit dem Staatswesen und seinen technologischen Errungenschaften, denn momentan herrscht Entfremdung auf individueller, nationaler und globaler Ebene.

Mehr lesen

DVD Medienschamanismus

Enzyklopädie der internationalen Bewusstseinforschung mit Events, Interviews, Reportagen, Lesungen, Schwingungsvertonungen, Musik, DJ-Sets und Spoken Poetry.

Mehr lesen

Mediashaman Manifesto

Seid nicht nur Publikum, sondern ein bewusster Teil des Realitäts-Events und erweckt den Media-Schamanen in Euch! 

Mehr lesen

Impressum