Television Orakel, Filmfestival Heidelberg 1993

 

Boris Hiesserers dargestellte Video-Sequenzen, auf den in den vier Himmelsrichtungen Nord, Ost, Süd und West positionierten TV-Monitoren, sind ein Versuch der Anwendung einer „Metamorphose-Form“ der Sprache.

Visuelle Sprache … die Basis einer völlig neuen Form der Kommunikation zwischen den Menschen; magisch, psychedelisch und telepathisch.

Als interaktive Performance veranstalten wir ein kollektives “TV-Orakel“, bei dessen Durchführung wir das Video-Band mehrmals zum Stillstand bringen, um die erscheinenden Symbole wirken zu lassen und sie zu deuten.

Für den Betrachter eine visuelle Reise in die große Arkana des Tarot, in die Runen und das I-Ching, … zu den Wurzeln der zukünftigen Anwendung des Fernsehens als Sender spiritueller Erfahrungen.

Technologische Realitäts-Experimente gewähren einen Einblick in die Video-Alchemie des 20. Jahrhunderts. Geheimnisvolle Lichtzeichen vom Rand des Universums, wo sich alles in Licht auflöst …

Werkzeug und Mittel für Zeremonie, Ritual und Meditation.

Performance: 21. Oktober 1993, Marstallsaal, 22 Uhr

 

 

Video- & Filmfestival Heidelberg, 1993

Impressum