SCIENCE & FICTION FESTIVAL, BASEL

 

Das Festival Science & Fiction zum Thema Rausch

Das Science & Fiction Festival beabsichtigt jungen Menschen Zugang zur Wissenschaft zu bieten, In Basel, präsentierte das Festival Team, 2018, internationale Wissenschaftler und Bewusstseinsforscher.

Referenten waren u.a. der US-amerikanische Blotter-Art Pionier Mark McLoud, der Pilzforscher Jochen Gartz, Nachtschatten-Verlag Gründer Roger Liggensdorfer, Lucius Werthmüller -  Biograph von Dr. Albert Hofmann, Präsident der Gaia Media Stiftung und des Basler Psi-Vereins - und der Autor und Medienschamane Boris Hiesserer, mit dessen Kurz-Vortrag zur Kulturgeschichte des Mutterkorn und des LSD.

"Was hat unsere Ahnen dazu bewegt sich, nach hunderttausenden Jahren erfolgreicher Jäger- und Sammlerkultur, dem Ackerbau zuzuwenden, sesshaft zu werden und die Schrift zu ersinnen?

Als neuen Ansatz zur Klärung dieser alten Frage zieht Boris Hiesserer ein psychotropes, Bewusstsein-erweiterndes Pflanzen-Sakrament in Betracht – denn keine Pflanze hat die Geschichte der Menschwerdung so konstant begleitet wie Wildgras, Emmer, Roggen und der darauf parasitierende Getreidepilz 'Ergot', im Volksmund 'Mutterkorn' genannt

 

 

 

Science & Fiction, Thema, 2018

Gartz, Hiesserer, McLoud, Basel 2018

Mark McLoud, Hiesserer, Paul, 2018

Science & Fiction Poster, 2018

Sommercasino, Thema Rausch, 2018

Impressum